Bitte hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten, um weitere Informationen über die Veranstaltung zu erhalten oder sich dafür anzumelden





    Strategic Municipal Partnership Forum in Böblingen/Sindelfingen

    Tag:

    Montag – Dienstag, 27.-28. Februar 2023;

    Mercedes Werksbesichtigung am Montag Mittag/Nachmittag, 27. Februar

    Zeit:

    Montag 15:00 – 22:00 Uhr und Dienstag 9:30 – 22:00 Uhr

    Ort:

    V8 Hotel Motorworld Region Stuttgart,

    Charles-Lindbergh-Platz 1, 71034 Böblingen

    Organisator:

    CITIES 4 CITIES UNITED 4 UKRAINE

    Anmeldeschluss:

    1. Februar 2023. Noch wenige Plätze frei

    Teilnehmer:

    VertreterInnen der lokalen Gemeinschaften aus Europa und der Ukraine

    Seit den ersten Tagen des russischen Angriffskriegs stehen die ukrainischen GemeindevertreterInnen an der vordersten Front. Sie organisieren die Lieferungen humanitärer Güter, führen die Evakuierung der Zivilbevölkerung durch, organisieren die territoriale Verteidigung und versuchen, den Betrieb der kritischen und sozialen Infrastruktur trotz des ständigen Beschusses aufrechtzuerhalten.

     Infolge der Dezentralisierungsreform in der Ukraine wurden die Gemeinden nicht nur zu einem Bollwerk des Staates in Kriegszeiten, sondern auch zu einer treibenden Kraft für demokratische Umgestaltungen. Somit werden die Gemeinden eine entscheidende Rolle bei dem Wiederaufbau der Ukraine nach dem Krieg und der künftigen europäischen Integration spielen.

     Eine engere Zusammenarbeit der ukrainischen Kommunen mit ihren europäischen Partnern, die heute ihr hohes Interesse an der Unterstützung der Ukraine bekunden, könnte der Ukraine europäisches Fachwissen und europäische Standards näher bringen und eine echte Transformation des Landes nach dem Krieg fördern.

    Das Strategic Municipal Partnership Forum in Sindelfingen/Böblingen hat folgende Ziele

    • Herstellung von direkten Kontakten zwischen ukrainischen und europäischen Kommunen;
    • Aufzeigen möglicher Kooperationsbereiche zwischen potenziellen Partnerkommunen im Rahmen der verfügbaren (Förder)Programme und Sensibilisierung der kommunalen europäischen Spezialisten und Führungskräfte für die bestehenden Instrumente zur Unterstützung von Partnerschaften;
    • Verbreitung bewährter Verfahren für kommunale Partnerschaften in der Region.

    Programm

    Weitere Einzelheiten werden demnächst bekannt gegeben

    Tag 1

    16:00 Offizielle Eröffnung

    GastgeberInnen: CITIES 4 CITIES | UNITED 4 UKRAINE

    Begrüßungsreden:

    Florian Hassler, Staatssekretär und Vertreter des Landes Baden-Württemberg bei der EU

    Dr. Bernd Vöhringer, Oberbürgermeister der Stadt Sindelfingen

    Weitere Begrüßungsreden (tbc)

    16:30 – 18:00 Widerstandsfähigkeit der ukrainischen Gemeinden im Krieg

    Speakers: Ukrainische BürgermeisterInnen informieren über Resilienz, Energiesicherheit, Krisenmanagement, Kommunikation, territoriale Verteidigungsmaßnahmen.

    18.00 Vorführung des Teasers des Dokumentarfilms „Moskow Nightingale“ über Propaganda in Bezug auf den Krieg in der Ukraine

    Speakerin: Oksana Ivantsiv, Arts and Rights

    Abendessen im Hotelrestaurant V8 HOTEL PICK-UP und Zeit fürs Networking sowie bilaterale Gespräche

     

    Tag 2

    9:30 Get together

    10:00 Eine neue Bedeutung von kommunalen Partnerschaften – Beispiele für erfolgreiche Partnerschaften in Zeiten des Krieges

    Kann Deutschland eine Brücke zwischen der Ukraine und den EU-Ländern werden? Beispiele für trilaterale/multilaterale Partnerschaften und Netzwerke.

    Speakers: 

    1. Fabian Zeuch, Koordinator Urban Diplomacy, Büro für Internationale Beziehungen der Stadt Dortmund
    2. Iryna Gudz, erste Bürgermeisterin von Zwyahel
    3. Dr. Eberhard Kettlitz, Beauftragter für kommunale Entwicklungspolitik der Stadt Gudensberg
    4. Vertreter/-in von VNG International, dem niederländischen Verband der Kommunalverwaltungen (tbc)

    Kaffeepause

    11:40 – 12:20 Strategische Chancen von kommunalen Partnerschaften für den Wiederaufbau der Ukraine

    1. Barbara Baumbach, Referentin für kommunale Entwicklungspolitik, Mobilisierung, Partnerschaften Ukraine/Osteuropa, BMZ (tbc)
    2. Katharina Lenz, Pillar Officer bei Danube Strategy Point | EU-Strategie für den Donauraum
    3. Vertreter/-in der Europäischen Kommission (tbc)

    12:20 – 13:00 Instrumente und Möglichkeiten zum Aufbau und zur Unterstützung von Partnerschaften durch Projekte

    1. Vertreter/-in der SKEW EG
    2. Vertreter/-in der GIZ Klinikpartnerschaften (tbc)
    3. Vertreter/-in von CITIES 4 CITIES | UNITED 4 UKRAINE

    13:00  Mittagessen

    14:30 – 16:00 Bilaterale Gespräche mit DolmetscherInnen – Wie geht es weiter mit Partnerschaften?

    Die Gemeinschaften werden in Paare potenzieller PartnerInnen aufgeteilt (die Paare werden im Voraus zusammengestellt) und mit einer Gesprächsstruktur versehen

    16:00 – 17:30 Schlussfolgerungen & kurze jeweils 3-minütige Präsentationen des Netzwerkes Zivilgesellschaft EUSDR (Engagement für Ukraine in BaWü)

    17:30 Abendessen – offenes Ende – Abendprogramm und Zeit fürs Networking sowie bilaterale Gespräche

    An- und Abreise

    Bitte organisieren Sie eigenständig Ihre An- und Abreise.

    Ein Kontingent an Übernachtungsmöglichkeiten im v8 Hotel steht für Sie zur Verfügung und kann im Rahmen Ihrer Registrierung kostenfrei gebucht werden. Während des Forums ist auch für reichliche Verpflegung gesorgt.

      Bitte hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten, um weitere Informationen über die Veranstaltung zu erhalten oder sich dafür anzumelden





      Wenn Sie eine ukrainische Gemeinde kontaktieren möchten oder weitere Fragen zum Projekt haben, kontaktieren Sie uns bitte: [email protected]
      Wenn Sie eine ukrainische Gemeinde vertreten und an dem Projekt teilnehmen möchten, schreiben Sie bitte hier: [email protected]